Multi-Room-Audio (Teil 1)

Multi-Rooom-Audio – das war schon länger mein Traum. Aber alles was es kommerziell zu kaufen gibt, war mir einfach zu teuer für so eine „Spielerei“. Mehrere hundert Euro für einen Lautsprecher mit „Wireless“ Funktion? Nein danke.

Also wollte ich so ein System selber bauen. So schwer kann es ja nicht sein… dachte ich damals. Lange habe ich nach einer möglichen Lösung gesucht – leider ohne Erfolg.
Jetzt wo es langsam Sommer wird un der Balkon wieder stärker in frequentiert wird, muss da natürlich auch Musik hin! Gestern habe ich mich dann noch einmal ausgiebig mit dem Thema beschäftigt und endlich eine Lösung gefunden.

Die Zielsetzung

Überall in der Wohnung soll die gleiche Musik spielen. Diese Musik soll sich über eine zentrale Oberfläche steuern lassen und wenn möglich sollen sich die Wiedergabezonen auch zentral individuell steuern lassen. Zum Beispiel soll die Musik nur auf dem Balkon und in der Küche spielen, nicht aber im Wohnzimmer.

Das ganze soll natürlich günstig und flexibel sein. Günstig sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb.

Die Lösung

Die Lösung die mir am besten gefallen hat, ist auf Basis von RaspberryPis – sowohl als Sender als auch als Empfänger.

Pi2ModB1GB_-comp_

Auf einem RaspberryPi 3 laufen der Musik- und der Streaming-Server. Die Musik kann via Webinterface gesteuert werden. Als Quelle wird entweder die lokale Musikdatenbank oder Spotify genutzt.

Bildschirmfoto 2016-03-31 um 22.06.21

Die Empfänger sind 2 RaspberryPi 1 und ein RapsberryPi 2. Diese sind über WLAN angebunden und empfangen den Stream des Servers. Durch die verwendete Stream-Software ist die Wiedergabe zeitsynchron und die einzelnen Empfänger lassen sich via App steuern.

Im nächsten Teil gibt es dann technische Infos zur Installation und Umsetzung.

Hier gehts zu Teil 2