KNX vs. Loxlink

KNX ist _der_ Standard rund um Gebäudeautomatisierung und stammt aus 2002. Es ist der verbreitetste Standard überhaupt, wenn es darum geht Logik in elektrische Gebäudeschaltungen zu bringen.

Loxone bietet im Miniserver eine KNX Schnittstelle um KNX Komponenten zu integrieren. Damit erweitert sich das Spektrum an möglichen Komponenten um ein vielfaches. Vor allem macht dies Sinn bei speziellen Aktoren oder Sensoren.

In meinem Fall werde ich im Bereich der Relais für Stromkreise oder Jalousien auf KNX Aktoren von MDT setzen. Der Grund ist vorallem der Preis. Ein kurzer Vergleich gefällig?

Jalousieaktoren

 

Schaltaktoren

 


 

Der Preis pro Kanal ist also bei Loxone generell höher, dafür ist der Aufwand für die Integration in Loxone natürlich geringer. Die Relay Extension wird out of the box erkannt und die KNX Aktoren müssen umständlich über die ETS programmiert und anschließend händisch in Loxone eingebunden werden.

Übrigens ist die Auswahl der Bewegungsmelder auch erheblich höher. So werde ich mal auf die Suche nach einem KNX Bewegungsmelder für eine UP Dose gehen, den ich dann im Treppenbereich nutzen kann. Relativ schnell habe ich den BWM55.01 ebenfalls von MDT gefunden… hier mehr sobald ich etwas testen kann.